Die leckersten Weihnachtsplätzchen aller Zeiten!

Bei uns in der Familie ist es Tradition, dass wir in der Vorweihnachtszeit eine riesige Ladung Kekse nach dem leckersten Rezept der Welt von der lieben Omi backen und diese an Freunde und Verwandte schicken. Das tolle an dem Rezept für die leckeren Vanille-Weihnachtsplätzchen ist, dass die Plätzchen super schmecken und der Teig sich perfekt ausstechen lässt.

In diesem Jahr habe ich die Weihnachtstradition mit meinen Mädels fortgeführt. Am Samstagabend haben wir uns an die Arbeit gemacht und den ganzen Abend bei einem Gläschen Wein Weihnachtsplätzchen gebacken und liebevoll verziert.

Als wir mit dem Verzieren starten wollten gab es einen kleinen Zwischenfall: DER PUDERZUCKER WAR ALLE!!! Und zu allem Übel hatten alle Supermärkte schon zu. Meine Küchenmaschine kann nicht mal einen Apfel zerkleinern, also kam selber machen auch nicht in Frage. Irgendwann sind wir auf die Idee gekommen, in der Frida, einem nahegelegenen Café, nach Puderzucker zu fragen. Gott sei Dank hatten sie welchen. Juhuu.

Wie die Plätzchen von Omi funktionieren, verrate ich dir jetzt:

Rezept für die Weihnachtsplätzchen

Du brauchst für circa 50 Plätzchen

  • 600 g Mehl
  • 400 g Butter
  • 250g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 120 g geriebene Walnüsse (alternativ: geriebene Haselnüsse)

Zubereitung

  1. Erwärme die Butter kurz, bis sie weich wird und vermenge sie dann mit dem Puderzucker, Vanillezucker, den geriebenen Walnüsse und dem Eigelb.
  2. Verrühre den Teig bis er cremig ist.
  3. Gebe nach und nach das Mehl hinzu. Verwende hierzu am besten die Knethaken von deinem Mixer.
  4. Teile nun den Teig in 3 gleichgroße Portionen und gebe jede Portion auf ein Stück Frischhaltefolie, wickle ihn ein und lege ihn mindestens eine Stunde ins oberste Fach deines Kühlschranks.Weihnachtsplätzchenteig in Frischhaltefolie eingewickelt
  5. Nachdem der Teig eine Stunde ruhen konnte, nehme ihn aus dem Kühlschrank.
  6. Heize nun den Backofen auf 150 Grad Umluft vor.
  7. Nimm eines der Teig-Päckchen aus dem Kühlschrank. Verteile etwas Mehl auf der Arbeitsfläche und dem Nudelholz.
  8. Lege die Hälfte deines Teig-Päckchens auf die mit Mehl bestäubte Fläche und bestreue es auf der Oberseite mit Mehl.
  9. Rolle den Teig mit dem Nudelholz aus, bis er etwa 5 mm dick ist.
  10. Steche nun mit deinen Förmchen die Plätzchen aus.Weihnachtsplätzchen ausstechen
  11. Löse die Plätzchen mit Hilfe eines Messers von der Arbeitsfläche und lege sie auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech.Weihnachtsplätzchen auf dem Backblech
  12. Sobald das Backblech voll mit Plätzchen ist, schiebe sie in den vorgeheizten Backofen und backe sie circa 20 Minuten lang, bis sie gold-braun sind.
  13. Lasse die Kekse abkühlen. Anschließend kannst du mit dem Verzieren beginnen.Weihnachtsplätzchen-DekorationWeihnachtsplätzchen-Dekoration

Fertig sind die leckeren Vanille-Plätzchen!Fertig sind die leckeren Vanille-Weihnachtsplätzchen

Da ich die Weihnachtsplätzchen an 2 besondere Menschen verschenkt habe, habe ich sie in ein Einmachglas gelegt und es mit einem Schleifenband und einem selbstgebastelten Kärtchen verziert.

Weihnachtsplätzchen im Weckglas

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren und dir haben die Weihnachtsplätzchen mindestens genau so gut geschmeckt wie mir? Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir deine Erfahrung mit den Rezept schreibst. Man lernt ja bekanntlich nie aus.

Brauchst du noch mehr weihnachtliche Inspiration? Dann schaue dir doch einmal unsere DIY-Anleitung für den schönen Adventskalender aus Papiertüten an.