In unserer Reihe „5 Smoothie-Rezepte“ stellen wir dir fünf Lieblingsrezepte vor, mit denen du dir den Morgen durch einen frischen Smoothie versüßen kannst. Heute gibt es ein Rezept speziell für Trainingstage.

Vor einigen Wochen habe ich mit Freeletics angefangen. Um mein Workout noch effizienter zu gestalten, habe ich mich mit dem Thema Ernährung in dieser Zeit ziemlich intensiv beschäftigt.

Mein Ziel: Weniger Kohlenhydrate, mehr Proteine und gute Fette. Gute und gesunde Rezepte mit einem hohem Proteingehalt zu finden, gestaltet sich allerdings nicht immer so einfach. Und da ich auch kein wirklicher Fan von Eiweißshakes aus Fitnessshops bin, habe ich einfach ein eigenes Rezept kreiert, das zu einer hohen Eiweißaufnahme beisteuert.

Dieser selbstgemachte Proteinshake punktet mit einem guten Eiweiß- und Kohlenhydratverhältnis und eignet sich auch für Veganer, wenn man den Magerquark austauscht. Er schmeckt besonders gut nach einem Workout oder als Frühstück. Das Rezept enthält außerdem Gerstengras, das nicht nur als gute Proteinquelle, sondern auch als hervorragende Energie- und Nährstoffquelle bekannt ist. Die Blaubeeren und Himbeeren geben außerdem den ultimativen Vitaminkick – frischer geht’s nicht!

Smoothie-Zutaten

  • 1 TL Gerstengras (gibt’s bei dm für 6,75 €)
  • 2 EL Magerquark
  • 1 TL braunes Mandelmus (ebenfalls dm)
  • 10 Mandeln
  • 30 g Blaubeeren
  • 100 g Himbeeren
  • 200 ml Wasser

Tipp: Wenn du gefrorene Beeren verwendest, wir der Shake richtig angenehm kühl und erfrischend. Solltest du Wert auf eine vegane Ernährung legen, kannst du den Magerquark durch Kokos- oder Sojajoghurt ersetzen.

Nährwertangaben: Kalorien 269 kcal | 24 g Kohlenhydrate | 17 g Eiweiß | 12 g Fett

Zubereitung

Gib alle Zutaten nacheinander in einen Standmixer. Bei dem Gerstengras solltest du drauf achten, dass es „zwischen“ den Zutaten liegt, da es gerne mal am Becherrand kleben bleibt, wenn es nicht richtig vermixt wird. Wasser als letztes dazugeben – und losmixen! Sobald alles miteinander verrührt ist, kannst du deinen selbstgemachten Proteinshake genießen. Yum!

Tipp: Am besten ist es, wenn du einen Standmixer verwendest. Solltest du keinen Mixer haben, kannst du die Mandeln durch einen weiteren Teelöffel Mandelmus ersetzen und alle Zutaten in einem Shakebecher zusammen vermischen. Gut schütteln!

Weitere Rezeptideen

Suchst du weitere Rezepte? In unserer Reihe „5 Smoothie-Rezepte“ haben wir vier weitere leckere und gesunde Smoothies kreiert:

Granatapfel Mango Smoothie

#1 Granatapfel-Smoothie

Avocado Smoothie Lisa's Closeup

#2 Avocado-Smoothie

5 Smoothie Rezepte: #3 Grüner Smoothie mit Grünkohl - Lisas Closeup

#3 Grüner Smoothie mit Grünkohl

Smoothie Rezepte: Rote Beete Smoothie

#4 Rote Bete-Smoothie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
  • Toll! (1)
  • Inspirierend (1)
  • Nützlich (0)