Ich bin ein riesen Fan von Smoothies, in egal welcher Ausführung. Ein Mango-Lassi ist dazu eine geniale Ergänzung. Die Zubereitung geht super schnell, er macht satt und erfrischt. Am liebsten trinke ich den Lassi zu schärferen Reis-Currys.

Fun Fact über den Mango-Lassi

Usprünglich kommt der Mango-Lassi aus Indien und wird dort vor allem zu scharfem Essen getrunken, da es die Schärfe mildert und das scharfe Essen für den Magen verträglicher macht.

Zutaten

  • 1 reife Mango
  • 50 ml Kokoswasser*
  • kleine Löffelspitze Kardamom (gemahlen) **
  • 1 Teelöffel Rosenwasser**
  • ½ Teelöffel Nelkenpulver**
  • 500ml Joghurt
  • 1 Esslöffel frisch gepressten Limettensaft
  • Eiswürfel (bei Bedarf)

*Das Kokoswasser kaufe ich bei dm von der Marke Alnatura, weil dieses einfach am leckersten und geschmacksintensivsten ist.

**Kardamom, Rosenwasser sowie das Nelkenpulver kann übrigens im türkischen Supermarkt gekauft werden. Ich gehe immer zu Onur Esen Feinkost auf der Bilker Allee in Düsseldorf Bilk, da sie wirklich gut sortiert sind.

Zubereitung

Schneide die Mango großzügig in Stückchen. Hierzu kann ich dieses Video empfehlen.

Püriere die Mango und füge anschließend die restlichen Zutaten hinzu. Sei beim Kardamom und Rosenwasser vorsichtig, da der Geschmack sehr dominant ist. Taste dich am besten nach und nach heran und füge lieber nachträglich noch etwas hinzu. Die Mango sollte geschmacklich am meisten durchkommen.

Das Eis würde ich nur in den Mixer geben, wenn du ein Hochleistungsgerät hast, welches dafür auch ausgelegt ist, Eis zu zerkleinern – sonst gehen die Klingen schnell kaputt oder werden Stumpf.

Wenn du alles gemixt hast und kein Eis zur Hand hast, würde ich empfehlen, den Mango-Lassi noch für eine Stunde in den Kühlschrank zu stellen.

 

Das war es schon. Ich hoffe, dass es dir schmeckt und würde mich über dein Feedback im Kommentarfeld freuen. Bon Appétit!

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
  • Toll! (0)
  • Inspirierend (0)
  • Nützlich (0)