Täglich soll man fünf Portionen Obst und Gemüse essen.

DAS IST GANZ SCHÖN VIEL!

Die ultimative Lösung: Smoothies! Bevor ich zum Rezept komme, möchte ich euch kurz davon überzeugen, wie gut Smoothies für den Körper sind. Nach dem Rezept findest du im Artikel die wichtigsten Nährstoffe der Zutaten, die ich in diesem Rezept verwende.

Smoothies sind gesund

Genau und zwar bedingungslos. Oft liest man, dass Smoothies ungesund sind, da sie viel Fruchtzucker enthalten. Ja, Smoothies enthalten viel Fruchtzucker, aber das macht sie noch lange nicht ungesund. Gehirnzellen verbrauchen am Tag circa zehn Esslöffel Zucker. Das bedeutet, dass die aufgenommene Menge Fruchtzucker das Gehirn versorgt, damit wir uns konzentrieren können.

1 Smoothie = 1 Mahlzeit

Smoothies sind reich an einer Vielzahl an Nährstoffen. Wegen der flüssigen Konsistenz lässt sich der Smoothie im Vergleich zu einem klassischen Frühstück viel schneller zu sich nehmen. Hier musst du vorsichtig sein. Versuche den Smoothie langsam zu genießen, denn das Sättigungsgefühl setzt erst nach etwa 20 Minuten ein. Da Smoothies aber oft so viele Kalorien enthalten, wie ein anderes „festes“ Frühstück, solltest du den Smoothie als Mahlzeit und nicht als Zusatz ansehen.

Je frischer der Smoothie ist, desto gesünder ist er

Selbst gemixte Smoothies haben nicht nur den Vorteil, dass du genau weißt, was drin ist, sie sind auch reicher an Nährstoffen. Das liegt daran, dass der Prozess der Nährstoffreduktion bei gekauften Smoothies bis zum Kauf bereits eingesetzt hat, da die Nährstoffe oxidieren.


Granatapfel Mango Smoothie

Die Zutaten für den Granatapfel Smoothie

Ich habe in den letzten Wochen viele verschiedene Smoothies kreiert. Die besten 5 Rezepte teile ich nun hier auf unserem Blog. Dieses Rezept ist eine absolute Vitaminbombe. Dafür benötigst du:

  • 100 ml Wasser
  • Granatapfelkerne von einem halben sauren Granatapfel
  • 1/2 Orange
  • 1/2 Mango
  • 1 Spritzer frisch gepresster Limettensaft

Das Rezept ergibt etwa 400ml Smoothie und dauert etwa 10 Minuten. Insgesamt enthält der Smoothie circa 200 Kalorien (Im Durchschnitt soll ein Erwachsener 2000 Kalorien am Tag zu sich nehmen).

Das Rezept

  1. Löse die Granatapfelkerne aus den Kapseln. Anleitung: Schneide erst die Spitze und das Ende des Granatapfels ab (circa 2mm dick), schneide anschließend die Haut wie bei der Orange vom einen zum anderen Ende ein, sodass du die Kerne im Inneren nicht verletzt. Wiederhole dies, bis 4 Schlitze in der Haut sind Halte nun den Granatapfel über das Spülbecken und breche ihn vorsichtig auseinander. Nun kannst du die Kerne ganz einfach aus den Kapseln lösen
  2. Schneide die halbe Mango in kleine Stücke. Falls du hierfür eine clevere Anleitung brauchst, kann ich dir dieses Video empfehlen.
  3. Schäle die halbe Orange
  4. Fülle das Wasser in den Mixer und füge die Granatapfelkerne, die Mango- und Orangenstücke hinzu. Gebe dann einen Spritzer Limettensaft hinzu und mixe alles einmal durch, bis es flüssig ist.
  5. Gebe den Smoothie anschließend in ein Sieb, wie es im folgenden Bild zu sehen ist. Nimm dir dazu einen Löffel oder ähnliches zu Hilfe. Dadurch werden die kleinen weißen Kerne vom Granatapfel herausgesiebt. Granatapfel Mango Smoothie

Fertig ist der Granatapfel Smoothie. Guten Appetit!

Welche wichtigen Nährstoffe stecken in den Zutaten?

Granatapfel

Durch die Vielzahl an Antioxidantien sorgen die Granatapfelkerne für einen stabilen Blutzuckerspiegel wodurch Diabetes vorgebeut werden kann. Außerdem enthält der Granatapfel eine große Menge an Polyphenolen, welche das Wachstum von Krebszellen hemmen und unter anderem vor Magen-, Lungen-, Darm-, und Brustkrebs schützen können. Außerdem wirken sie entzündungshemmend und sind antioxidativ (d.h. sie schützen den Körper vor freien Radikalen, die sonst den Zellen schädigen).

Mango

Mango ist vor allem reich an Provitamin A, welches den Körper u.a. bei der Zellerneuerung der Haut unterstützt. Die im Rezept enthaltene Menge deckt etwa 3/4 der empfohlenen Tagesdosis. Darüber hinaus stärkt Provitamin A das Immunsystem und stärkt die Sehkraft. Neben dem Provitamin A enthält Mango eine beachtliche Menge an Vitamin C, welches ebenfalls ein Booster für das Immunsystem ist.

Orange

Genauso wie der Granatapfel enthalten Orangen viele Polyphenole. Vitamin B ist außerdem in beachtlichen Mengen in Orangen enthalten. Es unterstützt das Gehirn dabei, das Glückhormon Serotonin zu produzieren. Durch dieses Hormon werden Herzinfarkte und Schlaganfälle vorgebeugt. Daneben sind Orangen natürlich auch voller Vitamin C und reich an Magnesium und Calcium.

Limette

Limetten sind vor allem reich an Vitamin C.


Ich hoffe, euch hat der Smoothie geschmeckt und ihr konntet noch ein bisschen etwas dazu lernen?

Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Granatapfel Mango Smoothie

Möchtest du noch mehr Smoothie Rezepte? Na da haben wir etwas für dich:

Smoothie Rezepte: Rote Beete Smoothie

Rote Bete Smoothie Rezept

Fitness-Smoothie mit Beeren und Gerstengras

Fitness Smoothie Rezept

Avocado Smoothie

Avocado Smoothie Rezept

Grüner Smoothie mit Grünkohl

Grünkohl Smoothie Rezept

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
  • Toll! (0)
  • Inspirierend (0)
  • Nützlich (1)