Einem frühen Samstagmorgen wohnt ein ganz besonderer Zauber inne. Ich mag das Gefühl, wenn ein ganz neuer Tag vor mir liegt und ich bei einem guten Kaffee meine Gedanken schwelgen lassen kann.

Es gibt für mich samstagsmorgens nichts Schöneres, als auf dem Hermannplatz in Flingern den Wochenmarkt zu besuchen und an der Mobilen Kaffeebar einen Cappuccino zu trinken.

Die Mobile Kaffeebar wird sesshaft

Die Mobile Kaffeebar war lange Zeit – wie der Name schon sagt ­– immer an unterschiedlichen Orten unterwegs. Samstags bot sich also die einzige Gelegenheit für mich, den leckeren Kaffee von der Kaffeebar zu trinken, wenn sie sich wieder mitten auf dem kleinen Markt platzierte und die Besucher mit ihrem Lieblingsheißgetränk versorgte.

Das Warten auf den Samstag und guten Kaffee hat nun seit Juni 2016 ein Ende: Inhaber Marko hat ein eigenes Café eröffnet! Und zwar gleich um die Ecke vom Hermannplatz auf der Birkenstraße.

Café Kaffeehandwerk auf der Birkenstraße in Flingern Nord Düsseldorf

Die neue coffee & brew bar „Kaffeehandwerk“ bietet den besten Kaffee in Flingern, leckere hausgemachte Snacks und verkauft Bohnen aus Eigenröstung. Zusätzlich zur Mobilen Kaffeebar am Samstag bekommst du nun also auch unter der Woche in dem Café den guten Kaffee.

Heute nehme ich dich mit dorthin und erzähle dir, welche Kaffeekreationen das Kaffeehandwerk anbietet und was das Café so besonders macht!

Espresso, Cold Brew, Filterkaffee & Co. – Im „Kaffeehandwerk“ gibt es alles, was das Herz begehrt

Klassiker wie Espresso, Cappuccino und Caffè Latte werden hier wirklich auf den Punkt perfekt zubereitet. Wie oft habe ich es in anderen Cafés schon erlebt, dass die Milch viel zu heiß aufgeschäumt und der Cappuccino einfach völlig verbrannt wurde. Das wird dir im Kaffeehandwerk nicht passieren!

Cappuccino im Kaffeehandwerk in Düsseldorf Flingern Nord

Wenn du neue Kaffee-Trends entdecken möchtest, solltest du dich an den Specialty Coffee-Kreationen versuchen.

Wie wäre es mit einem feinen Cold Brew? Er wird 12 Stunden lang aus einem fruchtigen Äthiopier und gefiltertem Wasser zubereitet. Zur Erfrischung auch gerne mal mit Tonic Water aufgegossen als Tonic Coffee.

Oder wie wäre es mit einem Vanilla Black? Espresso über Vanilleeis – eine sündhaft leckere Gaumenfreude.

Aber auch ganz getreu dem Motto „Back to the roots“ kommen Freunde des klassischen Kaffees auf ihre Kosten. Der Filterkaffee wird im Kaffeehandwerk von Hand aufgebrüht und schmeckt super angenehm.

Im Kaffeehandwerk in Düsseldorf Flingern Nord bereitet Inhaber Marko den Filterkaffee von Hand zu

Wenn du dazu etwas essen möchtest, kann ich dir nur drei Worte ans Herz legen: ISS. DEN. CHEESECAKE. Ohne Witz, der ist nicht von dieser Welt. Und kann problemlos mit dem Cheesecake mithalten, den ich in New York City gegessen habe. Marko hat das Rezept sogar selbst entwickelt. Genauso wie die anderen Snacks (Banana Bread, Schokotarte, Overnight Oats. Porridge, etc.) wird der Cheesecake zu 100% hausgemacht.

Den besten Cheesecake der Stadt gibt es im Kaffeehandwerk in Düsseldorf Flingern Nord

Interview mit Marko bei Kaffee und Cheesecake

Ich bin natürlich neugierig, welche Geschichte eigentlich hinter dem Café steckt und was Marko mir über die Kaffeetrends im kommenden Jahr erzählen kann. Bei Kaffee & Cheesecake stelle ich ihm Fragen zum schönsten Ritual der Welt: Dem Kaffeetrinken.

Wer steckt hinter dem Café?

Ich selbst. Ich habe vor fünf Jahren mit der Mobilen Kaffeebar angefangen, die ich das erste Jahr mit meiner Frau aufgebaut habe. Wir kommen eigentlich aus der Stadtverwaltung und sind beide aus Köln.

Inhaber Marko im Kaffeehandwerk in Düsseldorf Flingern Nord

Wann hat das Café „Kaffeehandwerk“ eröffnet?

Wir haben im Juni 2016 bei Flingern at Night eröffnet. Da gab’s unter anderem auch Kölsch (lacht). Das kam super an.

Was ist für dich der perfekte Moment für einen Kaffee?

Für mich ist morgens der erste Kaffee der schönste Kaffee. Ich trinke dann einen Doppio macchiato.

Wann und was war dein erster Kaffee?

Den gab’s bei mir relativ spät mit Anfang 20 mit viel Milch und Zucker. Ich habe nie viel Kaffee getrunken. Manchmal Caro-Kaffee, das hat mir aber nie geschmeckt. Irgendwann hatte mein Bekannter einen Vollautomaten, das fand ich ganz toll. Ich habe mir dann auch irgendwann einen Vollautomaten angeschafft und als der kaputt ging, habe ich mir eine Siebträgermaschine zugelegt. Von da an habe ich mir alles selbst beigebracht – von Espresso bis hin zu Latte Art.

Cappuccino mit Latte Art im Kaffeehandwerk in Düsseldorf Flingern Nord

Was ist der schlimmste Fehler, den man beim Thema Kaffee begehen kann?

Direkt Zucker reinkippen. Viele Leute bestellen sich Kaffee und machen aus Gewohnheit Zucker rein. Süßstoff ist noch schlimmer! Damit schmeckt halt jeder Kaffee gleich: Einfach nur süß.

Warum kommen deine Gäste gerne bei dir Kaffee trinken?

Weil der Kaffee gut schmeckt. Und weil das alles hier sehr harmonisch ist. Wir haben zu 90% Stammkundschaft, die wir mit Namen kennen und bei denen wir wissen, was sie trinken. Ich glaube das ist ein Grund, warum meine Gäste gerne kommen.

Kaffeehandwerk in Düsseldorf Flingern Nord

Wofür stehst du mit deinem Café und wofür brennst du?

Qualität, Nachhaltigkeit und keine Kompromisse.

Was sind deine drei besten Kaffeekreationen?

Cappuccino ist der Renner und wird am liebsten getrunken. Bei jedem Getränk schäumen wir die Milch nur bis 65 Grad auf, dann ist der Milchzucker am höchsten. Alles darüber ist verbrannte Milch

Von den Damen wird gerne Caffè Latte bestellt, also eher milchlastiger.

Außerdem ist Filterkaffee sehr beliebt. Man kennt hier in Düsseldorf noch nicht so richtig den Filterkaffee, das versuchen wir einzuführen. Die Bohnen werden sehr hell geröstet und man kann das Ursprungsland herausschmecken. Wir kaufen von verschiedenen Röstereien aus Düsseldorf unseren Kaffee. Den Espresso Blend sowie den Peruaner Blend für den Filterkaffee röste ich selber. Wir setzen insgesamt ausschließlich auf helle Röstung.

Café Kaffeehandwerk auf der Birkenstraße in Flingern Nord Düsseldorf

Was ist das Trendgetränk 2017 und welche Entwicklungen erwarten uns?

Letzten Sommer haben wir Coffee Tonic eingeführt. Er wird zubereitet mit Tonic Water von Thomas Henry, über welches wir Cold Brew laufen lassen. Der Kaffee, den wir dafür verwenden, ist ein Äthiopier und wird zwölf Stunden lang bei Zimmertemperatur mit gefiltertem Wasser angesetzt. Wir filtern ihn danach noch einmal, bevor wir ihn mit dem Tonic Water auffüllen.

Coffee Tonic ist hier in Düsseldorf sehr spät angekommen. In Berlin und Hamburg kennt man das schon länger. Das war für viele unserer Gäste das Trendgetränk in diesem Sommer und wird auch im Sommer 2017 noch sehr stark gefragt sein, weil die Leute das hier einfach noch nicht kennen.

Wir werden außerdem im nächsten Jahr den Espresso Blend mit einem Äthiopier mischen, damit er noch fruchtiger wird. Für die Allgemeinheit ist der Espresso im Moment perfekt so, um an das Thema herangeführt zu werden. Im nächsten Jahr werden wir hellere und fruchtigere Bohnen einführen.

San Francisco, Hamburg, Berlin – die Vorreiter in Sachen Kaffee haben stets die Nase vorn. In Düsseldorf tut sich zurzeit allerdings einiges – können wir da mit den Großen bald mithalten?

Noch lange nicht. In Köln gibt’s tolle Cafés, in Frankfurt haben viele Cafés eröffnet und Hamburg und Berlin sind immer noch Spitzenreiter. Die sind allerdings manchmal auch ein bisschen abgedreht: In manchen Läden spricht man nur noch Englisch. Düsseldorf hat einen totalen Nachholbedarf. Hier ist es aber auch ein bisschen schwieriger, weil das Thema von den Menschen nicht so direkt angenommen wird. Also, wenn ein Kölner schon nach Düsseldorf kommen muss, um Kaffee zu machen … (lacht)Café Kaffeehandwerk auf der Birkenstraße in Flingern Nord Düsseldorf

Welche drei Fakten sollte jeder Kaffeeanfänger wissen?

Zu einer Siebträgermaschine braucht man unbedingt eine Mühle, frische Bohnen – und dann heißt es üben, üben, üben. Man kann viele Kurse besuchen, Latte Art-Kurse, Baristakurse, aber man muss es letzten Endes immer selbst üben. Interesse haben, Spaß dabei haben – und die Leidenschaft.

Was darf zu einem guten Kaffee niemals fehlen?

Nichts. Ich brauche dazu nichts. Auch wenn ich Kuchen esse: Ich würde erst den Kuchen essen und dann den Kaffee trinken.

kaffeehandwerk-cafe-duesseldorf-flingern-marko

Mein Fazit: Das Kaffeehandwerk macht den besten Kaffee in Flingern

„Keine Kompromisse“ – dafür steht das Kaffeehandwerk. Und das schmeckt man auch. Marko weiß ganz genau, worauf es für einen guten Kaffee ankommt. Angefangen bei der richtigen Röstung, über die perfekte Temperatur bis hin zum freundlichen Ambiente. Das Kaffeehandwerk ist einer meiner absoluten Lieblingsspots, wenn es um guten Kaffee in Düsseldorf geht.

Café Kaffeehandwerk auf der Birkenstraße in Flingern Nord Düsseldorf

Suchst du richtig guten Kaffee, der auf den Punkt richtig zubereitet ist? Möchtest du neue Specialty Coffee-Trends ausprobieren? Oder einfach nur mal die Seele baumeln und die Gedanken bei einem leckeren Cappuccino schwelgen lassen? Dann bist du im Kaffeehandwerk genau richtig – sei es im Café oder samstags auf dem Markt. Und für den extra Kick Inspiration gibt es hier den besten Cheesecake der Stadt!

Öffnungszeiten und Adresse des Cafés

Kaffeehandwerk
Birkenstr. 127
40233 Düsseldorf

Dienstag bis Samstag: 9 bis 18 Uhr
Sonntags: 11 bis 17 Uhr
Montags und Feiertags geschlossen.

Die Mobile Kaffeebar ist samstags von 07.30 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt in Flingern (Hermannplatz).

Hier geht’s zur Website des Kaffeehandwerk.

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
  • Toll! (6)
  • Inspirierend (1)
  • Nützlich (2)