„Ich teste mich durch Düsseldorf und schreibe dann über
die Orte und Dinge, die mir besonders gut gefallen.“

Lisa’s Closeup auf dem Blogsofa vorstellen? Ganz schön aufregend. Es ist sehr ungewohnt, plötzlich so im Mittelpunkt zu stehen, wenn es um meinen Blog geht. Normalerweise sitze ich auf der Couch mit dem Laptop auf dem Schoß und schreibe gemächlich meine Artikel. Natürlich spreche ich auch mit meinen Freunden über das Bloggen aber auf einer Bühne zu sitzen und über den Blog zu sprechen ist etwas ganz Besonderes.

In diesem Artikel möchte ich die wichtigsten Punkte aus dem Interview zusammenfassen und ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern.

Meine größte Sorge war natürlich, dass niemand kommt und ich auf einer Bühne vor leeren Stühlen sitze. Das war zum Glück nicht so. Viele meiner Freunde sind gekommen, was mich riesig gefreut hat. Damit hab ich nicht gerechnet. Mein kleiner Fan-Club war also da und sogar Lisa H., die ja leider nicht mehr bei Lisa’s Closeup bloggt, ist gekommen und hat mich unterstützt. Allein das war schon eine super schöne Erfahrung. So saß ich also leicht aufgeregt auf dem Blogsofa und erzählte von meiner größten Leidenschaft.

Die Anfänge von Lisa’s Closeup

Ich könnte stundenlang über den Blog reden, fiel mir während des Erzählens auf. Es gibt so viele Anekdoten, die mir einfallen, wenn ich an die ersten Blog-Stunden denke. Da muss ich immer lachen, weil es einfach super spontan war, dass Lisa’s Closeup online gegangen ist. Nach 2-3 Schnaps haben meine Freundin Lisa H. und ich an meinem 23. Geburtstag beschlossen, dass wir gemeinsam einen Blog starten möchten und nur 2 Monate später sind wir online gegangen, ohne dass wir darin groß Erfahrung hatten. Wir schrieben zunächst über 3425 verschiedene Themen, wobei sich dann schnell herausstellte, dass es am meisten Spaß macht, über Düsseldorf zu schreiben. Düsseldorf ist schließlich mehr als nur die Kö und das möchten wir zeigen.

Pinterest, Instagram, Facebook,… – Lisa’s Closeup in allen Facetten

Die Moderatorin hat sich natürlich gut vorbereitet und zeigte meine Social Media Kanäle auf der Leinwand hinter uns. Sie sagte, ich gehe alles sehr strategisch an. Vielleicht ist es eine Berufskrankheit. Pinterest ist momentan meine absolute Lieblings-Plattform. Dort sammle ich ganz viel Düsseldorf-Content. Die Alben heißen zum Beispiel „Düsseldorf Unterbilk“ oder „Restaurant-Tipps in Düsseldorf“. Dafür entwerfe ich dann immer extra hochformatige Bilder. Du kannst hier die Pinterest Seite von Lisa’s Closeup anschauen.

Auf Instagram zeige ich dann im Vergleich zu den anderen Channels viel mehr persönliche Erlebnisse und gebe natürlich auch dort Düsseldorf-Tipps. Auf Facebook teile ich hauptsächlich die neuen Artikel und auf Twitter diskutiere ich manchmal mit anderen Bloggern über das Bloggen, wir tauschen uns aus und geben uns Tipps.

Bloggen als Ausgleich und nicht als Beruf

Dieser Punkt ist mir im Interview besonders wichtig. Ich blogge nicht, weil ich damit das große Geld verdienen möchte. Es ist mein Hobby und mein Ausgleich zum oft stressigen Alltag in der Werbeagentur. Ich möchte mit Lisa’s Closeup meine Eindrücke, die ich über Düsseldorf sammle, weitergeben und die Zeit, die jeder Leser in Düsseldorf verbringt, durch meine Tipps vielleicht ein bisschen schöner machen. Ich liebe es, neue Cafés und Restaurants zu testen und dann darüber zu berichten, wenn sie mir gut gefallen haben.

Die Zukunft von Lisa’s Closeup

Lisa’s Closeup ist als gemeinsames Projekt von Lisa H. und mir entstanden. Gemeinsam haben wir ihn geplant, designed und mit schönen Fotos und Texten bestückt. Ich gebe mein Bestes, dass ich ihn auch mit genauso viel Herzensblut alleine weiterführe, wie wir es zuvor gemeinsam gemacht haben. Zum Glück konnte ich von Lisa H. schon ein bisschen über das Programmieren lernen und kann sie jederzeit fragen, wenn ich mal nicht weiter weiß. Zugegebenermaßen bin ich kein Technik-Pro und stelle mich das ein oder andere Mal auch etwas ungeschickt an, wenn es zu technischen Problemen kommt, die ich natürlich meistens selber verursacht habe (Ups!). Der Düsseldorf-Fokus im Blog wird noch etwas größer werden als ohnehin schon. Ansonsten wird sich nichts verändern. Das L&L-Logo wird auch bleiben, denn dies ist und bleibt die Seele von Lisa’s Closeup.

Lisa's Closeup auf dem Blogsofa

Mein Wunsch: Mehr Leser-Feeedback

Am Ende des Interviews durfte ich sagen, was ich mir für den Blog wünschen würde. Einer der Punkte, die ich genannt habe war, dass ich mir mehr Leser-Feedback wünsche. Wie hat die der Artikel gefallen? Was für Themen würdest du dir noch wünschen? Das Feedback ist auch ein super wichtiger Faktor für meine Motivation des Bloggens. Super spannend ist es auch zu erfahren, wer sich auf dem Blog denn so aufhält und meine Artikel liest.

Die Veranstaltungsreihe Blogsofa

Das Blogsofa ist eine Veranstaltungsreihe der Stadtbücherei Düsseldorf, die sich hinter dem Düsseldorfer Hbf befindet. Dort werden verschiedene Blogger eingeladen und dürfen entweder Texte lesen oder werden interviewt. Dabei gibt es pro Veranstaltung immer einen thematischen Schwerpunkt. Diesmal war es „Mode & Livestyle“. Wenn ich gefragt werde, was für einen Blog ich habe, wäre „Düsseldorf-Blog“ mittlerweile wohl das Richtige. Lifestyle ist aber natürlich genauso passend, da es ja um den Düsseldorfer Lifestyle geht.

Der Video-Mitschnitt

Das gesamte Interview wurde gefilmt und auf Facebook übertragen. Es ist übrigens echt komisch, sich dieses Video hinterher anzuschauen. Beim nächsten Mal lasse ich das, denke ich. Meine Stimme klingt ganz merkwürdig. Hier geht es zum Video.

Mein Fazit

Mein Fazit zum Blogsofa ist super. Ich bin total glücklich darüber, dass ich die Möglichkeit hatte, mich dort vorzustellen. Natürlich bin ich froh, dass mir auf der Bühne nichts peinliches passiert ist. Das wäre auch typisch ich gewesen.

Ich hoffe, dieser doch etwas persönlichere Artikel hat dir gefallen. Schreib mir gerne einen Kommentar!

 

Wie hat dir der Beitrag gefallen?
  • Toll! (7)
  • Inspirierend (1)
  • Nützlich (0)